Naturtag

Das Geheimnis des Wissens um die Natur liegt in der Selbstvergessenheit, die einem tiefgehenden Kontakt mit der Natur entspringt. (Joseph Cornell) Natur erleben, verstehen und schützen!


Liebe Eltern, 
ich möchte euch sehr gerne noch ein paar Worte zum NATURTAG sagen, den ich seit dem Frühjahr 2019 anbiete. Ich arbeite nach dem Konzept „Flow Learning“ von Joseph Cornell, welches aus 4 Stufen besteht.


Stufe 1  - Begeisterung wecken

Stufe 2 - Konzentriert wahrnehmen 

Stufe 3 - Unmittelbar erfahren

Stufe 4 - Andere an deinen Erfahrungen teilhaben lassen

Meine Ziele sind eine Herzensangelegenheit. Eure Kinder werden auf liebevolle Art und Weise mit mir in kleinen Gruppen (5 Kinder) Naturerfahrungen sammeln. Sie dürfen sich frei entfalten, sich ausprobieren, forschen und werden von mir dabei begleitet und nach dem „Flow Learning“ Konzept angeleitet.

*Wo die Alster zum Amazonas wird und Kröten statt Krokodile die Wege kreuzen.*
Ich besuche jeden Freitag mit einer kleinen altersgemischten „Pfützenspringergruppe“ den Wulksfelder Forst, in Hamburg Duvenstedt. Wir haben dort einen wunderbaren Ort entdeckt, an dem wir sein können, wie wir sind. Ein „Sitzplatz“ in der Natur ist für die Kinder eine große Bereicherung. Sie erfahren und lernen den Jahreskreis der Natur und des Waldes. Sie lernen wer da wohnt, welche Tiere sich dort vermehren, wie das Wetter sich verändert/verhält und entwickeln ihre Fantasie. Sie lernen mit sich selbst zu sein und auch in der Gemeinschaft miteinander zu agieren. Die Pfützenspringer® sind dort frei, sie können unbekümmert und selbstvergessen in der Natur spielen. Sie werden zu Entdecker und lernen über Versuch und Irrtum. Die Pfützenspringer® lernen somit auf wunderbare Weise, um es mit den Worten von Gerald Hüther (Hirnforscher) zu sagen. Sie können sich ausprobieren und erfahren, was geht und was nicht, ohne Belehrung, sondern durch ausprobieren. So kann sich auch ihre Fantasie entwickeln und sich das Gehirn aus Erfahrungen stabilisieren. Sie erfahren unterschiedliche Sinneseindrücke ganzheitlich und erleben diese einzigartig mit allen Sinnen. 

Kinder, die solche Naturerfahrungen machen dürfen, finden sich später im Leben in unterschiedlichen Situationen besser zurecht.

Sie entwickeln die Liebe zur Natur und lernen sich mit ihr zu verbinden. Kinder, die sich mit der Natur verbinden, werden von ihr berührt und beginnen sie dadurch zu schätzen, zu schützen und übernehmen Verantwortung und Achtsamkeit.

Wenn ihr Fragen dazu habt, schreibt mir oder ruft mich gerne einfach an. 

Herzliche Grüße 
Claudia Beyer